Unsere Bemühungen für ein besseres Klima

Unsere Bemühungen für ein besseres Klima

Local Travel & Solutions hat zwischen 1500 – 2000 Transfers pro Jahr und mit unserm Partner ClimateCare kompensieren wir die CO 2 -Emissionen, die mit unseren Transferleistungen verbunden sind.

Für jedes kg CO², das durch den Transport eines Passagiers emittiert wird, kompensieren wir einen entsprechenden Betrag durch das Klima- und Entwicklungsprojekt von ClimateCare. Dadurch verringern wir die CO2-Emissionen und verbessern die Lebensqualität von Menschen in Entwicklungsländern.

Der Klimawandel ist das drängendste globale Problem, mit dem wir uns alle konfrontiert sehen, und das Potenzial für bedeutende Auswirkungen auf die Gemeinschaft, die biologische Vielfalt und die Umwelt in der ganzen Welt hat. Um die Verantwortung für unsere Auswirkungen auf das Klima zu übernehmen, kompensieren wir die CO2-Emissionen unserer Transferleistungen durch die Klima- und Entwicklungsexperten von ClimateCare.

ClimateCare ist eine Organisation, die globale Treibhausgasemissionen im Namen von Unternehmen und Einzelpersonen reduziert. Diese Reduktionen werden durch eine Reihe von Projekten auf der ganzen Welt erzielt, die nicht nur die CO2-Emissionen reduzieren, sondern auch das Leben der Menschen verändern.

Von uns unterstützte Projekte

Im Folgenden können Sie zwei Beispiele von Projekten lesen, die wir unterstützen. Dadurch erhalten Sie einen Überblick darüber, wie unsere Zahlungen anderen helfen:

Wasserfilter – LifeStraw in Kenia

Dieses preisgekrönte, revolutionäre Projekt liefert mehr als 4 Millionen Menschen in Westkenia sicheres Wasser – in beispiellosem Ausmaß.

Das Projekt bietet Emissionsreduktionen, indem die Notwendigkeit verringert wird, Wasser durch das Verbrennen von Holz aus schnell abbauenden Wäldern zu kochen. Es reduziert auch wasserbedingte Krankheiten und ist das weltweit erste Projekt, bei dem Emissionszertifikate mit sicherer Wasserversorgung verknüpft werden.

Sozialer & ökologischer Nutzen:
• Das Vorkommen wasserbedingter Erkrankungen ist reduziert: Frühere Studien zeigen eine Abnahme von Typhus und Durchfall.• Reduces exposure to smoke from fires used to boil water.
• 8.000 Arbeitsplätze wurden geschaffen, Verteiler und Wächter der Filter, Trainer und Verwaltungspersonal.
• Weniger Holz wird zum Kochen von Wasser verwendet und die Nachfrage nach schnell schwindenden Holzressourcen ist geringer, was dazu beiträgt, die Abholzung zu reduzieren.

Saldanha Hydroelektrizität in Brasilien

Dieses Wasserkraftprojekt im Norden Brasiliens bringt erstmals eine sichere und zuverlässige Stromquelle in diese abgelegene Region. Es reduziert den CO2-Ausstoß, indem isolierte fossile Energiequellen durch saubere, erneuerbare Energie ersetzt werden. Es hat auch lokale Arbeitsplätze geschaffen und ist ein Vorbild für ähnliche Projekte im ganzen Land.

Sozialer & ökologischer Nutzen:
• Erhöhte Beschäftigungsmöglichkeiten in der Region; direkt mit Bau und Wartung verbunden.
• Hilft bei der Förderung erneuerbarer Energien und ermutigt andere, ähnliche Projekte an anderen Orten zu wiederholen.
• Fördert die Entwicklung der technologischen Kapazitäten Brasiliens, da alle Arbeitskräfte und die technische Wartung im Land bereitgestellt werden.
• Verringert die Abhängigkeit von importierten fossilen Brennstoffen und verringert so die Volatilität der Preise für fossile Brennstoffe