Placa Glories Catalanes

Placa Glories Catalanes

Offiziell Plaça de les Glòries Catalanes genannt, ist er Barcelonas größter Kreisverkehr. Hier treffen sich die wichtigsten Straßen Avinguda Diagonal und Gran Via de les Corts Catalanes mit der Avinguda Meridiana.

Placa Glories wurde ursprünglich zusammen mit der alten Erweiterung von Eixample in Barcelona entworfen.

Im Jahr 1860, laut seines ursprünglichen Planes, sah Architekt Ildefons Cerdà Placa Glories als das kommende Zentrum des erweiterten Barcelonas. Es dauerte jedoch ein Jahrhundert, bis der Plan fertiggestellt wurde und Placa Glories in seiner heutigen Form wurde erst in den 1960er Jahren gebaut.

Kürzliche Überarbeitungen des riesigen Platzes mit seinen erhöhten Autobahnen haben jedoch eine Verbesserung der Plaza Glories und des gesamten Gebiets eingeleitet. Einige der Straßen und Bahnlinien werden unterirdisch verlegt, um einen modernen Bahnhof zu schaffen und Platz für einen Park direkt am Plaza zu schaffen.

Aus touristischer Sicht ist das eindrucksvollste Gebäude neben dem Placa Glories der futuristische Wolkenkratzer Torre Agbar. Seit 2005 sorgt die beleuchtete Fassade jeden Abend für einen schönen Anblick.

Wenn Sie etwas früher am Placa Glories sind, besuchen Sie das riesige Einkaufszentrum (Centre Comercial Glories) oder das neue Nationaltheater von Katalonien (Teatre Nacional de Catalunya).

Insider Tipp: Für ein ganz besonderes Souvenir aus Barcelona besuchen Sie den riesigen Flohmarkt direkt neben dem Placa Glories.

Wie kommt man zum Placa Glories?

Vom Zentrum von Placa Catalunya, nehmen Sie die rote Metrolinie L1 nach Glories.